Sirius Fine Chemicals SiChem GmbH

Sirius Fine Chemicals SiChem GmbH (SiChem) führt komplexe Auftragssynthesen durch – hauptsächlich für die medizinische und pharmazeutische Forschung im Bereich Präklinik/Toxikologie. 

Einige dieser Wirkstoffkandidaten, die die Signalwege der Calcium-regulierten Chloridkanäle beeinflussen, wurden bereits positiv in Tier- und Ex-vivo-Patienten- Experimenten getestet. Typische Krankheitsbilder sind z. B. die zystische Fibrose (Mukoviszidose), Durchfallerkrankungen und Entzündungen. 

Ein Hauptaugenmerk liegt bei SiChem immer auf der präparativen Aufreinigung und Trennung von Gemischen, insbesondere von enantiomerenreinen Wirkstoffen und Synthesebausteinen in höchster Qualität. Zunehmend spielt die Isolierung und Aufreinigung von Nebenprodukten oder Metaboliten eine wichtige Rolle. 

SiChem arbeitet seit mehr als 20 Jahren erfolgreich auf diesem Gebiet und verfügt über sehr effiziente präparative Trennmöglichkeiten von der RP- und NP-Chromatographie bis zur SFC (Superkritische Flüssigchromatographie) und SMB (Simulated Moving Bed). Damit können Mengen von 100 mg bis zu 100 kg getrennt werden. 

Im Bereich F&E bietet SiChem eine große Auswahl von clickbaren unnatürlichen Aminosäuren und anderen nützlichen Substanzen für die Click-Chemie an (z. B. für Antibody Drug Conjugates (ADCs) oder click-aktivierte Prodrugs). 

Eine weitere Produktgruppe in SiChems Portfolio sind die Inositphosphate, insbesondere die membranpermeablen und photoaktivierbaren Derivate. 

Ausrichtung: 

› Auftragssynthese 

› (Enantiomeren)-Trennung und Aufreinigung 

› Click-Tools für die biomedizinische Forschung

  • Mitarbeiterzahl

    20
  • Ausrichtungen
    • Industrielle Prozesse
    • Labormaterialien
  • Gegründet

    2001
  • Aktualisiert am

    13.07.2022